• Finisher- /Staffel-Shirt


  • 1.jpg
  • 2.jpg
  • 3.jpg
  • 4.jpg
  • 5.jpg
  • 6.jpg
  • 7_finish.jpg

 

Presse 2015


Berichterstattung im Spiridon

Pressemitteilung der Stadt Salzkotten

IHK-Azubi- und praenet-Firmenwertung:
Ehrung der schnellsten Unternehmen und
Auszubildenden über 5,5 km


Ehrung "meiste Finisher"


Ehrung "schnellste Dreier-Teams 5,5 km Lauf"


Ehrung "schnellstes Unternehmen 5,5 km Lauf"


Ehrung Sonerwertung "schnellste Schule"


Ehrung Staffelmarathon

Am Sonntag, dem 7.6.2015, fand bereits zum 8. Mal der Klingenthal Sport Marathon in Salzkotten statt. Über 1.500 Läuferinnen und Läufer von nah und fern sind auf dem Marktplatz in Salzkotten gestartet. Damit konnte ein neuer Teilnehmerrekord aufgestellt werden. Zur Auswahl standen neben dem Klingenthal Sport Marathon, der ERIMA-Halbmarathon, der PLONKA 10 km-Lauf, der AOK-Staffelmarathon sowie der Fit-und-Fun-Lauf über 5,5 km. Neu waren die IHK-Azubi- und praenet-Firmenwertung bei der 5,5 km Strecke. Bei den neuen Wertungen konnten die Auszubildenden als Einzelstarter oder in einer Teamwertung an den Start gehen. An der Firmenwertung hatten Unternehmen, Verwaltungen und Institutionen die Möglichkeit, mit einer Teilnehmerzahl ab drei Läuferinnen und Läufern teilzunehmen.

Die Siegerehrung der schnellsten Unternehmen und Auszubildenden fand am 15. Juni bei der IHK Ostwestfalen zu Bielefeld in der Zweigstelle Paderborn statt. Die schnellsten Läuferinnen und Läufer wurden im Rahmen einer umfangreichen Siegerehrung für ihre sportlichen Leistungen geehrt; anschließend gab es neben netten Gesprächen einen kleinen Imbiss zur Stärkung. Insgesamt 40 Personen folgten der Einladung. Vor Ort waren der Organisationsleiter des Klingenthal Sport Marathons, Sascha Wiczynski, der Bürgermeister der Stadt Salzkotten und Schirmherr, Ulrich Berger, der Leiter der IHK Ostwestfalen zu Bielefeld, Zweigstelle Paderborn-Höxter, Jürgen Behlke, Ingo Kämper von der AOK und Hans-Joachim Meier als Teamleiter des Unternehmens praenet.

Am Klingenthal Sport Marathon Wochenende gab es bei der praenet-Firmenwertung ein spannendes Rennen bei den Dreier-Teams zu beobachten. Die Läuferinnen und Läufer vom REWE-Team (Alexander Liedez, Moritz Sander und Felix Surrey) und vom Unternehmen Elektro Junge (Christian Buck, Marcus Dehnert und Hannah Schmitz) lieferten sich ein packendes Duell bis zum Schluss. Mit einer halben Minute Vorsprung gewann letztendlich das REWE-Team mit einer Gesamtzeit von 1:32:41,63 Std. auf der 3 x 5,5 km Strecke. Auch die meisten Finisher gingen auf das Konto des Lebensmittelhändlers.

Schnellstes Unternehmen in der Einzelwertung wurde Elektro Junge mit einer Durchschnittszeit von 31:25 Minuten.

Schnellste Schule war das Gymnasium Antonianum Geseke.

Erfolgreich verteidigen konnte das Unternehmen Müller-Elektronik den Wanderpokal im Rahmen der Sonderwertung des AOK-Staffelmarathons. Das Unternehmen stellte die meisten Staffelläufer.

Leider traf die Azubi-Wertung noch auf keine so große Resonanz, da es speziell für diese Wertung keine direkten Anmeldungen gab. Eine Neuauflage im kommenden Jahr ist jedoch geplant.




Pressemitteilung der Stadt Salzkotten

Volksbank-Brilon-Büren-Salzkotten-Bambini-Läufe
Ehrung der kleinen Sportler/innen


Bildunterschrift von links hinten: Ulrich Berger (Bürgermeister), Martin Herbst (Volksbank Brilon-Büren-Salzkotten eG, Marktbereichsleiter), Simone Stute (Montessorischule Salzkotten) und Nicole Volke (Orga-Team) Vorne: Erfolgreiche Bambinis der Montessorischule Salzkotten

Zum 8. Mal fand am Sonntag, dem 07.06.2015, der Klingenthal Sport Marathon in Salzkotten statt. Ein fester Bestandteil des sportlichen Wochenendes sind in jedem Jahr die Volksbank-Brilon-Büren-Salzkotten-Bambini-Läufe für alle Kinder der Kindertageseinrichtungen und Grundschulen im Stadtgebiet Salzkotten. Die Laufstrecke entlang der Hederauen betrug für die Kinder der Kindertageseinrichtungen etwa 400 m, für die Kinder der Grundschulen ca. 800 m. Eine zweite Laufstrecke gab es auf dem Sportplatz in der Ortschaft Verne. Vor dem Start gab es für die Kinder wieder ein abwechslungsreiches Aufwärmprogramm.

In diesem Jahr konnte die Teilnehmerzahl erfreulicherweise nochmals gesteigert werden. So nahmen insgesamt 504 Kinder (zum Vergleich 2014: 420 Kinder; 2013: 300 Kinder) an den Bambini-Läufen teil. Insgesamt waren 6 Grundschulen und 12 Kindertageseinrichtungen aus dem Stadtgebiet Salzkotten aktiv dabei.

Die Volksbank Brilon-Büren-Salzkotten eG stellte für jede kleine Sportlerin für jeden kleinen Sportler einen Betrag in Höhe von 1,50 EUR zur Verfügung. Zusätzlich spendete die Volksbank für die teilnehmerstärkste Kindertageseinrichtung und die teilnehmerstärkste Schule und (Relation Läuferinnen/Läufer und Anzahl der Kinder der Kindertageseinrichtung bzw. Schülerzahl) noch einen Sonderbetrag von 100,00 EUR, so dass ein stattlicher Gesamtspendenbetrag von 1.070,00 EUR zustande kam.

„Ich freue mich, dass die Volksbank-Brilon-Büren-Salzkotten-Bambini-Läufe einen so großen Zuspruch erfahren haben und so viele Kinder gestartet sind“, so Martin Herbst von der Volksbank Brilon-Büren-Salzkotten eG.

Besonders stark beteiligten sich in diesem Jahr die Kinder der AWO Kita aus Salzkotten und der Montessorischule Salzkotten; beide Einrichtungen erhielten für ihre sportlichen Leistungen den ersten Preis.

Die Siegerehrung fand am 18. Juni in der neuen Mensa am Schulzentrum Salzkotten statt. Insgesamt nahmen 150 Personen an der Ehrung teil. Mit dabei waren von der Volksbank Brilon-Büren-Salzkotten eG Martin Herbst (Marktbereichsleiter) und Gabriele Reuter, der Bürgermeister der Stadt Salzkotten und Schirmherr, Ulrich Berger sowie vom Orga-Team Nicole Volke, Michael Hafpap und Hardy Schmidt



Pressemitteilung der Stadt Salzkotten
Comedy-Veranstaltung mit Dieter Baumann am 6. Juni 2015 in der Sälzerhalle


An dem Marathon-Wochenende in Salzkotten werden nicht nur die Muskeln in den Beinen beansprucht, sondern zunächst die im Gesicht, die zum Lachen gebraucht werden.

Als Auftaktveranstaltung zum 8. Klingenthal Sport Marathon in Salzkotten findet am Vorabend in der Sälzerhalle eine Comedy-Veranstaltung mit Dieter Baumann, Olympiasieger und Europameister über der 5.000 Meter Strecke, statt.

„Dieter Baumann ist wahrscheinlich der beste Comedian unter den Läufern, garantiert ist er aber der beste Läufer unter den Comedians.“ Frei nach diesem Motto hat Dieter Baumann sein neues Stück entwickelt: „Dieter Baumann, die Götter und Olympia“. Mit einer großen Portion Selbstironie nimmt Dieter Baumann sein Publikum mit auf die Reise durch die Welt des Sports. Genauer: nach Olympia!

Der Olympiasieger erzählt Geschichten aus dem olympischen Dorf, von Begegnungen in Kenia, den Fidschi Inseln und von der Schwäbischen Alb so, dass sein Publikum schon nach fünf Minuten glaubt, mit einem alten Bekannten am Küchentisch zu sitzen. Doch was heißt erzählen. Seine Geschichten sind, sprachlich wie mimisch, kleine anekdotische Kunstwerke.

Besuchen Sie ihn bei „Dieter Baumann, die Götter und Olympia“ am Samstag, dem 6. Juni 2015, in der Sälzerhalle in Salzkotten. Beginn ist um 19:30 Uhr.
Die Anmeldung zur Veranstaltung ist im Internet unter www.salzkotten-marathon.de möglich.

Kartenvorverkauf ist im Bürgerbüro in Salzkotten und bei Klingenthal Sport in Paderborn Westernstraße.

EINTRITT:
Laufteilnehmer/in bei Voranmeldung: 13 EUR Nichtläufer/in und Abendkasse: 15 EUR


Berichterstattung




PRESSEMITTEILUNG
Veranstaltung „Sport trifft Wirtschaft“ mit Business-Talk im Autohaus Niggemeier.


(v.l.) Hans Tilkowski, Dominik Peitz, Rudi Niggemeier, Simone Müller-Data, Sascha Wiczynski, Verena Hagemeier, Hartmut Weber, Katja Weigand, Hans-Joachim Meier und Bürgermeister Ulrich Berger

Im Rahmen der Vorbereitung auf den 8. Klingenthal Sport Marathon fand am 29.01.2015 zum 4. Mal die Veranstaltung „Sport trifft Wirtschaft“ statt, bei der Sport- und Wirtschaftsthemen verknüpft werden. Gastgeber des Abends war das Autohaus Niggemeier aus Salzkotten. Die Moderation hatte Verena Hagemeier von Radio Hochstift übernommen. Nach den Begrüßungsworten durch den Schirmherrn des Klingenthal Sport Marathons, Bürgermeister Ulrich Berger und durch den Geschäftsführer des Autohauses Niggemeier, Rudi Niggemeier, gab der Organisationleiter, Sascha Wiczynski, einen kurzen Ausblick auf die kommende 8. Auflage des Klingenthal Sport Marathons am 07.06.2015. In der Talk-Runde, diskutierten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer über die Bedeutung des Ehrenamtes im Privat- und Berufsleben sowie über die Wichtigkeit von Gesundheitsförderung in Unternehmen. Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Talk-Runde waren: Hans Tilkowski, ehem. DFB-Nationaltorwart (Wembley-Tor), und Hartmut Weber, ehem. erfolgreicher Leichtathlet. Beide sind FLVW-Ehrenamtsbotschafter und setzen sich dafür ein, dass ehemalige Spitzensportlerinnen und -sportler Botschafter für die Jugend werden und für deren Nachwuchsförderung eintreten. Beide unterstrichen die Wichtigkeit des Ehrenamtes und sprachen vor allem bei Jugendlichen, die ehrenamtlich aktiv sind, die erhöhte Sozialkompetenz und die Übernahme von Verantwortung an. Dominik Peitz, erfolgreicher Nachwuchs-Motorsportler und aktueller Sportler des Jahres, beschrieb, wie man ein Hobby neben dem Beruf sehr erfolgreich ausüben kann. DieTeilnahme an den Motorsportrennen stimmt er mit seinem Arbeitgeber, der ihn unterstützt, ab. Hans-Joachim Meier, Gesundheitsnetzwerk praenet, und Katja Weigand, Institut für Unternehmenswerte - IFU mit der Initiative Gesunde Unternehmen, berichteten über gezielte und nachhaltige Gesundheitsangebote/-möglichkeiten in Unternehmen. Simone Müller-Data, Koordinatorin des Laufprojektes der Fa. Müller Elektronik, zeigte auf, wie das Unternehmen ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter motiviert und vorbereitet, an den Läufen des Klingenthal Sport Marathons, insbesondere am Staffelmarathon, teilzunehmen bzw. wie sich die gemeinsame Vorbereitung auf das Teambuilding im Unternehmen auswirkt. Rudi Niggemeier, Geschäftsführer Autohaus Niggemeier und Vorsitzender des Verkehrsvereins Salzkotten, legte dar, dass die Laufveranstaltung eine weitere Bereicherung für die Stadt Salzkotten, insbesondere für das Stadtmarketing, sei. Ulrich Berger, Bürgermeister der Stadt Salzkotten, erklärte, dass das Ehrenamt sehr wichtig für das Gemeinwohl der Stadt Salzkotten ist. In Salzkotten bringen sich viele Bürgerinnen und Bürger sowie verschiedene Institutionen sehr aktiv ehrenamtlich zum Wohle der Bevölkerung ein. Viele Projekte können nur mit Hilfe von Ehrenamtlichen geleistet werden. Sascha Wiczynski, Organisationsleiter des Klingenthal Sport Marathons, machte deutlich, dass die Laufveranstaltung viele Helferinnen und Helfer aus den Sportvereinen für die Betreuung des Start- und Zielbereiches sowie der Laufstrecke braucht. Er unterstrich die positiven Aspekte für die Unternehmen, wenn Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am Staffelmarathon teilnehmen und so gemeinsam Sport treiben. Im Anschluss hatten die zahlreichen Gäste der Veranstaltung Gelegenheit, den Talk-Teilnehmerinnen und -Teilnehmern Fragen zu stellen und ins Gespräch zu kommen. Über 100 Unternehmer, Vereinsvertreter sowie Partner des Marathons nahmen teil.


Berichterstattung im Westfalen-Blatt




Berichterstattung in der Neuen Westfälischen